Infoveranstaltung Verkehr vom 19. November

Die Hinwiler Aussenwacht Wernetshausen wird von der Bachtel- und Höhenstrasse durchquert. Auf einem Abschnitt der Höhenstrasse wurde anlässlich einer früheren Strassensanierung eine Tempo-30-Zone auf der Kantonsstrasse signalisiert. Zur Verbesserung der Verkehrssicherheit kam 2017 aus der Bevölkerung der Wunsch nach weiteren Massnahmen. In der Folge gab das kantonale Amt für Verkehr eine Verkehrsstudie in Auf­trag, um eine mögliche Umgestaltung der beiden Kantonsstrassen in Wernetshausen samt Ausdehnung der bestehenden Tempo-30-Zone zu untersuchen. Vertreter des Gemeinderates, des Kantons und des be­auftragten Planungsbüros orientierten am 19. Nobember 2019  im Rahmen einer Informations­veranstaltung über die Resultate der Studie und das weitere Vorgehen:

  1. Neu soll die Tempo-30-Zone auf der Bachtelstrasse nördlich der Abzweigung Schluhbachstrasse beginnen und fortgeführt werden bis zur heute bestehenden Tempo-30-Zone auf der Höhenstrasse und bis zur heutigen Fahrbahnverengung beim Dorfausgang Richtung Girenbad.
  2. Die Trottoirs im Dorfkern, auf der Höhe der Rebacher- und der Sackstrasse sollen ausgebaut werden.
  3. Die beiden Bushaltestellen Dorf und Letten werden angepasst. Bei der Bushaltestelle Letten entsteht ein Fussgängerstreifen mit Mittelinsel.

Die Tempo-30-Signalisation soll als erstes realisiert werden, auf Ende 2020. Die anderen baulichen Massnahmen werden bis 2023 in Angriff genommen.  

Die Präsentation der Infoveranstaltung kann von der Webseite der Gemeinde Hinwil geladen werden.

Die Zürcher Oberland Medien stellen uns freundlicherweise den Artikel des ZO zu diesem Anlass zum Download bereit.